Rezepte für Hausmittel

Omas Hausrezepte

Eichelkaffee

Die gerösteten Eicheln (Glandes tostae) sind ein gelinde nährendes, etwas krampfstillendes, Magen und Gedärme stärkendes Mittel.

Dillkraut, Hochkraut, (Anethum graveolens Linn.)

Sowohl der Same als das Kraut wird als Küchengewürz, zu Suppen, Gemüse, zum Einmachen der Gurken, zum Wurstmachen etc. vielfach von unseren Köchinnen in Anwendung gebracht.

Pappelpomade oder Pappelsalbe

Nach der ursprünglichen Vorschrift werden 1 Th. frische Pappelknospen mit 2 Th. Schweineschmalz so lange sehr gelinde erwärmt, bis alle Feuchtigkeit verdunstet ist; dann wird abgepresst.

Schnittwunden

Bei leichten Schnittwunden ist es empfehlenswert, ein kleines Stück Eihaut, das man von der inneren Seite einer Eierschale ablösen kann, auf die Wunde zu legen.

Tee aus Fliederblüten und Lindenblüten

Als schweißtreibend ist ein aus Fliederblüten und Lindenblüten gemischter Tee, event. mit einigem Zusatz von gutem Honig anzuraten.