Rosen-Salicylstreupulver n. Dieterich

Da dieses Pulver nicht nur nach Rosen duftet, sondern auch rot eingefärbt wird, ist es wahrscheinlich nicht für die schon erwähnten Säckchen, die unter der Achsel getragen werden. Da Salicylsäure häufig im Anfangsstadium von Hauterkrankungen zum Einsatz kommt (zum Beispiel bei Akne), Verhornungen der Haut (z.B. Hühneraugen) und Schuppen (z.B. bei Schuppenflechte) lösen soll, denke ich, dass es sich um ein Puder handelt, mit dem man die erkrankte Haut behandeln kann. Sicher bin ich mir da allerdings nicht!

Zutaten

Salicylsäure 10,0 Teile
Zinkweiss 100,0 Teile
Veilchenwurzelpulver 200,0 Teile
Talkum 690,0 Teile

Das Ganze wird mit einer Lösung von Karmin 3,0 in Salmiakgeist rot gefärbt und parfümiert mit

Rosenöl 1,0 Teile
Bergamottöl 0,5 Teile
Cumarin 0,05 Teile
Moschustinktur 3 Trpf.

 



**********
Diese Information ersetzt keinesfalls einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker oder eine Beratung in einer Apotheke! Durch die Inhalte dieser Seite können weder Diagnosen gestellt werden, noch eine Heilbehandlung eingeleitet werden.
Bei vielen der Artikel, Tipps und Tricks handelt es sich um Rezepte, die schon mehr als 100 Jahre alt sind. Sie sind daher nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand.
**********