Register nach den angeführten Krankheitszuständen geordnet


Atem, übelriechender: Pfefferminze
Bandwurm: Wurmfarn
Blähungen: Engelwurz
Brandwunden: Johannniskraut
Brustbeschwerden: Königskerze
Durchfall: Eiche, Heidelbeere, Holunder
Englische Krankheit: Eiche
Erkältung: Linde, Holunder
Fallsucht: Baldrian
Geschwüre: Beinwell, Salbei, Schafgarbe, Vogelknöterich
Gicht: Hauhechel
Grieß: Hauhechel
Halsleiden: Eibisch, Salbei
Harnbeschwerden: Schachtelhalm, Hauhechel
Herzklopfen: Melisse
Husten: Eibisch, Huflattich, Königskerze, Spitzwegerich
Influenza: Schafgarbe
Katarrh: Huflattich
Keuchhusten: Thymian
Kolik: Melisse
Krämpfe: Baldrian
Leberleiden: Johanniskraut
Leibschmerzen: Melisse, Kamille
Lungenverschleimung: Engelwurz
Magenbeschwerden: Holunder, Kalmus, Linde, Melisse, Pfefferminze, Thymian, Tausendgüldenkraut, Wacholder, Wermut
Migräne: Baldrian, Melisse, Pfefferminze
Nervenleiden: Baldrian
Nierenleiden. Hauhechel, Vogelknöterich
Quetschung: Arnika, Beinwell, Thymian
Rheumatismus: Thymian, Hauhechel
Schlaflosigkeit: Baldrian, Kamille
Schwindel: Baldrian
Stropheln: Eiche
Sodbrennen: Tausendgüldenkraut
Steinleiden: Vogelknöterich, Schachtelhalm, Wacholder
Verwundungen: Arnika
Verdauungsstörungen: Linde, Kalmus, Vogelknöterich
Vergiftungen: Eiche
Wassersucht: Hauhechel
Würmer: Rainfarn, Wermut, Wurmfarn
Zahnfleischblutung: Salbei
Zöpfchen: Eiche



**********
Diese Information ersetzt keinesfalls einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker oder eine Beratung in einer Apotheke! Durch die Inhalte dieser Seite können weder Diagnosen gestellt werden, noch eine Heilbehandlung eingeleitet werden.
Bei vielen der Artikel, Tipps und Tricks handelt es sich um Rezepte, die schon mehr als 100 Jahre alt sind. Sie sind daher nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand.
**********