Seife

Schwefelseife

Die Schwefelseifen bedürfen keiner neutralen Seifen zu ihrer Anfertigung, da bei ihnen eine gewisse Alkalität, wegen der dadurch bedingten Bildung von Schwefelalkalien, sogar erwünscht ist. Gerade die Bildung dieser Schwefelalkalien bedingt, nach Paschkis, die heilende Wirkung des Schwefels bei vielen Hautkrankheiten.

Salolseife

Salolseife wird als desinfizirende Rasirseife empfohlen.

Mollin

Für die Herstellung von Mollin (Salbenseife) n. Dieterich, benötigt man unter anderem Schweineschmalz. Durch Zugabe von verschiedenen Wirkstoffen, werden hier 20 verschiedene Salben vorgestellt. Die Salbe kann auch in "fest" hergestellt werden.

Kreosotseife n. Auspitz

Bei der Herstellung von Kreosotseife n. Auspitz werden die Fette zuerst mit der Kalilauge bei 40-80° verseift und dann die übrigen Substanzen zugerührt. Die ätherischen Oele könnten unserer Ansicht nach bedeutend verringert werden.

Kreolinseife

Hier findest d zwei Rezepte für Kreolinseife, nämlich für eine weiche und eine feste Seife.