Die Anwendung des Pflanzensaftes und der Kräutertees

Man nehme die Säfte grundsätzlich, falls in der Beschreibung des einzelnen Saftes nicht anderes angegeben ist, viermal am Tage nüchtern eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit einen Teelöffel bis einen Esslöffel auf ein halbes Glas Wasser. Den Saft selber trinke man nüchtern immer auf leeren Magen. Hinterher kann man etwas trockenes Brot zerkauen.

Wenn man die säfte kombiniert, gibt man einfach statt einen Esslöffel je einen Esslöffel vor der zur Kombination gehörigen Säfte in das halbe Glas Wasser.

Die Kräutertees werden am besten so angewandt, dass man die Menge Kraut, die man zwischen fünf Fingern halten kann, mit heißem Wasser überbrüht, einige Zeit stehen lässt und dann durch ein Tuch presst oder abgießt.

Bei Anwendung von Tee und Saft soll dem lauwarmen Tee der Saft durch langsames Umrühren beigegeben werden, also anstatt eine Verdünnung mit Wasser eine Verdünnung mit dem angegeben Tee stattfinden.





**********
Diese Information ersetzt keinesfalls einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker oder eine Beratung in einer Apotheke! Durch die Inhalte dieser Seite können weder Diagnosen gestellt werden, noch eine Heilbehandlung eingeleitet werden.
Bei vielen der Artikel, Tipps und Tricks handelt es sich um Rezepte, die schon mehr als 100 Jahre alt sind. Sie sind daher nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand.
**********