Andorn (Berghopfen, Mutterkraut)

Andorn (Berghopfen, Mutterkraut) als Aufguss vorzüglich bei chronischen Katarrhen, Leberleiden, Gelbsucht, Bleichsucht und mangelnder Periode.

Der Andorn, marrubium vulgare, eine ziemlich seltene, bei uns auf Schuttstellen, Mauern, Sandfeldern wachsende Pflanze, die man als ganze zum Andorntee verwendet. Sie enthält einen Bitterstoff Marrubin, ätherisches Öl, Gerbstoff, Harze und Mineralsalze; er wirkt erwärmend, lösend, trocknend und wird sowohl innerlich als auch äußerlich verwendet.

 



**********
Diese Information ersetzt keinesfalls einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker oder eine Beratung in einer Apotheke! Durch die Inhalte dieser Seite können weder Diagnosen gestellt werden, noch eine Heilbehandlung eingeleitet werden.
Bei vielen der Artikel, Tipps und Tricks handelt es sich um Rezepte, die schon mehr als 100 Jahre alt sind. Sie sind daher nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand.
**********