Hohlzahnkraut

Das Hohlzahnkraut, galeopsis orchruleuca, wächst als kleines Kraut mit Vorliebe auf kieselhaltigem Boden. Es enthält reichlich Kieselsäure, Harze und verschiedene Bitterstoffe. Obwohl in alten Zeiten von der Verkalkung der Tuberkelherde nichts bekannt war, verwendete man Galeopsis zur Heilung der Lungentuberkulose; der hohe Gehalt an Kieselsäure, den wir erst heute kennen, wird wohl manche Erfolge in der Heilung der Lunge gezeitigt haben.

 



**********
Diese Information ersetzt keinesfalls einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker oder eine Beratung in einer Apotheke! Durch die Inhalte dieser Seite können weder Diagnosen gestellt werden, noch eine Heilbehandlung eingeleitet werden.
Bei vielen der Artikel, Tipps und Tricks handelt es sich um Rezepte, die schon mehr als 100 Jahre alt sind. Sie sind daher nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand.
**********