Raute

Die Raute, ruta graveolus, ist eine meist in Gärten angebaute strauchartige Pflanze, deren Blätter, ohne Stiel, zum Rautetee verwendet werden. Ein bitterer Extraktivstoff, Rutin, ätherisches Öl und freie Apfelsäure sind im Tee enthalten.

Seine Verwendung gegen Störungen des Blutkreislaufes, Benommenheit des Kopfe, Schwindelanfälle reicht in alte Zeiten zurück.

 



**********
Diese Information ersetzt keinesfalls einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker oder eine Beratung in einer Apotheke! Durch die Inhalte dieser Seite können weder Diagnosen gestellt werden, noch eine Heilbehandlung eingeleitet werden.
Bei vielen der Artikel, Tipps und Tricks handelt es sich um Rezepte, die schon mehr als 100 Jahre alt sind. Sie sind daher nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand.
**********