Salbei

Der Salbei, salvia officinalis, wächst am Südabhang der Alpen und auf den Bergen Istriens und Dalmatiens an der Adria. Er bildet einen kleinen Strauch, dessen Blätter den aromatischen Salbeitee geben, dessen Analyse ätherische Öle, Gerbstoff und Harze ergibt.

Die Volksmedizin verwendet ihn gegen Nachtschweiß, bei Schwindsucht, gegen Husten, zum Gurgeln bei Zahnfleischerkrankungen und als Räucherwerk gegen Asthma.

 



**********
Diese Information ersetzt keinesfalls einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker oder eine Beratung in einer Apotheke! Durch die Inhalte dieser Seite können weder Diagnosen gestellt werden, noch eine Heilbehandlung eingeleitet werden.
Bei vielen der Artikel, Tipps und Tricks handelt es sich um Rezepte, die schon mehr als 100 Jahre alt sind. Sie sind daher nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand.
**********